Das war die IT-SeCX 2016

English FlagDie Fachtagung der FH St. Pölten zur IT-Sicherheit am 04.11.2016

Am Freitag, den 04.11.2016, trafen sich knapp 800 IT-Expertinnen und -Experten bei der zehnten IT-Security Community Xchange (IT-SeCX) an der Fachhochschule St. Pölten. Das diesjährige Programm widmete sich dem Internet der Dinge, im Englischen

„Internet of hacked things“ (IoT).  

Internationale IT-Spezialistinnen und Spezialisten, darunter etwa John Matherly, der Gründer der ersten und bekanntesten Systemsuchmaschine „Shodan“, diskutierten über aktuelle Entwicklungen in diesem Bereich und die damit verbundenen Sicherheitsaspekte. In der Keynote „Mapping the internet of insecure things: A peek below the surface“ ging Matherly darauf ein, inwieweit das Internet of things (IoT) schon Realität geworden ist, welche IoT-Systeme heute im Internet gefunden werden können und welche Sicherheitsprobleme damit verbunden sind.

Die Konferenz richtete sich an Studentinnen und Studenten, Personen aus Forschung und Lehre, Expertinnen und Experten aus Organisationen und der Wirtschaft, Schülerinnen und Schüler und alle Geeks und Nerds die sich mit IT und IT Security befassen. Die Konferenz bot somit einen praxisorientierten Informationsaustausch über aktuelle Entwicklungen und Trends im IT-Security-Umfeld.

Es wurden interessante und aktuelle Vorträge, spannende Hands-on Workshops und die Möglichkeit zu persönlichem Networking geboten. Das Veranstaltungsprogramm spannte somit einen weiten Bogen auf – ausgehend von grundlegendem Wissen über präzises Experten Know-How bis hin zu „Best Practice” mit praxiserprobten Rezepten.

Unter Downloads finden Sie Vorträge, Videos, Fotos und die Presseaussendung zur IT-SeCX 2016.


Thumbnail: Flyer ITSecX 2016. Link zum Download des Flyers
Folgen Sie uns auf Twitter (@ITSecX #itsecx16)